The Sin City Sinners

Sie kommen aus Las Vegas, Nevada USA und rocken die Spielermetropole so richtig durch. Es gibt fast keine Woche, in welcher die Band nicht in irgendeinem Club der unzähligen Casinos auftreten um dabei so richtig abzurocken. Nun haben die vier Jungs der Sin City Sinners wie sich die Band nennt, wieder zugeschlagen. Pünktlich zum diesjährigen Valentinstag veröffentlichten Joshua Alan (Gesang), Michael ‚Doc‘ Ellis (Gitarre), Scotty Griffin (Bass) und Blas Elias (Drums) ihr neues Album „Let it Burn“.   Es ist bereits das sechste Studioalbum der Sinners und beinhaltet zehn starke Songs.

Rotzende Gitarrenriff’s, wuchtige Drums und actiongeladener Gesang, was vor knapp acht Jahren als „just for fun“-Projekt seinen Lauf nahm, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer der erfolgreichsten Rockband in und um die Spielermetropole Las Vegas / Nevada. Begonnen hatten die Sinners als Band, welche mit Coverversionen und mit ein paar Eigenkompositionen in der lokalen Bar „dive bar“ für Unterhaltung sorgten. Doch ihr Ruf erreichte schnell Kultstatus in dem hiesigen Club – und schon bald mussten grössere Venues her. So spielten die Sin City Sinners seit der Gründung 2007 mittlerweile über 1000 Shows, die meisten in Las Vegas doch des Öfteren sind sie auch ausserhalb von Nevada an zutreffen.

2015 gewann die Band die Las Vegas Weekly -Auszeichnung „Best in Vegas“ sowie den Award „Best Rock Band in Vegas“ vom Las Vegas Review Journal 3 times für ihr Schaffen. Doch so sündig wie sich der Name der Band auf den ersten Blick anhört sind die Jungs nicht. Im Gegenteil, die vier Musiker denken nicht nur an sich und ihren Erfolg, dies beweist vor allem ihr Wohltätigkeitsinn. Bereits weit über 1 Million Dollar spendeten sie zu Gunsten diversen gemeinnützigen Organisationen (u.a. der St. Baldrick’s Foundation, The Cystic Fibrosis Foundation, NSPCA oder Toys for Tots) und dies, obwohl die meisten Shows mit gratis Eintritt abgehalten werden.

The Sin City Sinners sind mehr als nur eine Spassformation die Musik macht. Es sind alles Vollblutmusiker. Dies beweisen auch ihren Weltrekord von 24 Auftritten innerhalb 24 Stunden sowie die zahlreichen Gastauftritten der namhaften Kollegen aus dem Rock-Business. So standen bereits Mitglieder von Aerosmith, Judas Priest, Hanoi Rock oder Guns N Roses (…um nur einige zu nennen) mit den Jungs auf der Bühne. Bis vor wenigen Jahren waren auch Todd Kerns (Slash) mit von der Partie, musste aber auf Grund seinen Verpflichtungen bei Slash, Myles Kennedy und The Conspirators in den letzten Monaten etwas kürzer treten. Nichts desto trotz und wenn es der Terminplan zulässt, ist Todd immer noch ein gerngesehener Gast bei den Sinner-Shows und haut kräftig mit in die Saiten.

In Europa liegt der Bekanntheitsgrad leider noch nicht so hoch, doch sei allen gesagt, beim nächsten Trip nach Las Vegas, gönnt euch eine „Sinners-Show“ – That’s 100% pure Rock N Roll – That’s the real Vegas!

Kommentare sind deaktiviert.